Rundriemen

Wir bie­ten eine brei­te Aus­wahl an ver­schie­dens­ten Rund­rie­men für unter­schied­lichs­te Anwen­dun­gen an.

Fol­gen­de Vari­an­ten ste­hen zur Wahl:

    • Poly­ure­than oder Ther­mo­plas­ti­sche Elastomere
    • Ver­schie­de­nen Shore-Härten
    • Mit oder ohne Zugstrang
    • Auf­ge­raut oder glatt
    • Ver­schweiß­bar oder mit Nip­pel­ver­bin­der (Hohl­rund­rie­men)
    • Offen, ver­schweißt oder end­los gefertigt

Ver­schweiß­ba­re Rund­rie­men aus Poly­ure­than und ver­schie­de­nen ther­mo­plas­ti­sche Elas­to­me­ren in ver­schie­de­nen Shore-Här­ten und Durch­mes­sern. Son­der­aus­füh­run­gen wie FDA-kon­form, anti­sta­tisch-dis­si­pa­tiv oder auch ‑leit­fä­hig sind eben­falls möglich.

Rund­rie­men mit ein­ge­bet­te­tem Zug­trä­ger aus Poly­es­ter, Ara­mid oder auch Glas­fa­ser sind beson­ders deh­nungs­arm und wer­den oft bei län­ge­ren Trans­port­stre­cken eingesetzt.

Hohl­rund­rie­men wer­den für leich­te För­der­an­trie­be und bei klei­nen Schei­ben­durch­mes­sern ein­ge­setzt. Die­se Rie­men kön­nen sowohl end­los ver­schweißt wer­den als auch mit­tels Nip­pel­ver­bin­der zusam­men­ge­steckt werden.

PU-Prä­zi­si­ons­rund­rie­men sind gegos­se­ne Poly­ure­than-Rund­rie­men ohne Zug­strän­ge, die nach dem Gieß­pro­zeß zusätz­lich auf Maß und Form geschlif­fen wer­den. Sie sind dadurch maß­lich hoch­prä­zi­se und ohne Schweiß­wulst, Form­trenn­e­be­ne oder ähn­li­che Stellen.

Die end­lo­sen Prä­zi­si­ons­rund­rie­men bie­ten fol­gen­de Eigenschaften:

                        • Nied­ri­ger Start-Drehmoment
                        • Exzel­len­te Fle­xi­bi­li­tät mit wei­chem schlupf­frei­em Start­ver­hal­ten bei nied­ri­ger Temperatur
                        • Ein­fa­che Instal­la­ti­on ohne zusätz­li­che Werkzeuge
                        • Kein Nach­span­nen notwendig
                        • Mini­ma­ler Span­nungs­ver­lust über Lebenszeit
                        • Hohe Wider­stands­fä­hig­keit gegen Öl und Ozon

Für Kon­struk­tio­nen in Antriebs- oder Trans­port­an­la­gen, bei denen meh­re­re Rie­men auf einer Wel­le sit­zen, sind gedreh­te Rund­rie­men die idea­le Lösung. Die Ver­bin­dung die­ser Rie­men erfolgt schnell, sicher und ein­fach durch zwei Haken.

Haken­rie­men kön­nen auch sehr ein­fach in bestehen­den Antrie­ben mon­tiert werden.

Diver­se Werk­zeu­ge und Hilfs­mit­tel, um die Rie­men end­los zu ver­bin­den, ermög­li­chen es auch dem End­an­wen­der die Rie­men vor Ort selbst end­los herzustellen.

Scroll to Top