Zahnriemen

Der form­schlüs­si­ge Ein­griff der Zäh­ne in die Zahn­schei­be ergibt eine syn­chro­ne Kraft­über­tra­gung. Dadurch kann im Ver­gleich zu den kraft­schlüs­si­gen Rie­men bei iden­ti­scher Bau­brei­te eine höhe­re Leis­tung über­tra­gen wer­den. Zahn­rie­men sind meist aus

Neo­pren (CR, NBR, HNBR, …) oder Poly­ure­than (PU, PUR, TPU) und besit­zen einen Zug­strang aus
Stahl, Glas­cord, Ara­mid (Kev­lar), Poly­es­ter (Tetron) oder Car­bon.

Bei den Zahn­rie­men haben sich haupt­säch­lich drei Zahn­pro­fi­le eta­bliert, die von den meis­ten Her­stel­lern geführt werden:

      • Tra­pez-Pro­fil (z.B. T5, AT10, MXL, …)
      • HTD-Pro­fil (z.B. 2M, 3M, 5M, 8M, 14M, …)
      • STS-Pro­fil (z.B. S1,5M, S2M, S3M, S5M, S8M, S14M, …)

TrapezzahnriemenDer klas­si­sche Tra­pez­zahn­rie­men aus Poly­ure­than ist in metri­scher (T2,5, T5, T10) und zöl­li­ger (MXL, XL, L) Tei­lung lie­fer­bar. Die Rie­men sind als geschlos­se­ne Rie­men (Wickel­wa­re), Meter­wa­re (extru­diert, end­lich oder ver­schweißt) und als Flex (end­los, indi­vi­du­el­le Län­ge) mit ein­sei­tig und beid­sei­tig Zäh­nen erhältlich.

Down­load PU-Kata­log (BANDO und weitere)

Down­load Opti­belt PU-Zahnriemen

Zoll-NeoDie Zahn­rie­men mit zöl­li­ger Tei­lung aus Neo­pren gel­ten als die Ur-Zahn­rie­men, wie sie er Ende der 1940er in den USA ent­wi­ckelt wur­de. Noch heu­te sind die­se Rie­men ver­brei­tet, wer­den aber auf­grund der zöl­li­gen Tei­lung und auch der Leis­tungs­dich­te in Neu­ent­wick­lun­gen kaum mehr eingesetzt.

Die­se Rie­men sind als geschlos­se­ne Zahn­rie­men (Wickel­wa­re), Meter­wa­re (spi­ral­cut, end­lich) und als Seam­less (end­los, indi­vi­du­el­le Län­ge) mit ein­sei­tig und beid­sei­tig Zäh­nen lieferbar.

Down­load NE-Zoll-Katalog

Down­load Con­ti­Tech Synchrobelt

Down­load Opti­belt Neoprenzahnriemen

 

HTD bzw. HTS-Zahn­rie­men besit­zen eine halb­kreis­för­mi­ge Zahn­geo­me­trie. Die gän­gi­gen Rie­men­tei­lun­gen sind 3M, 5M, 8M und 14M.

Als geschlos­se­ne Rie­men (Wickel­wa­re)  sind sie meist aus Neo­pren, als Meter­wa­re sowohl in Neo­pren als auch in Poly­ure­than lie­fer­bar. Die Rie­men gibt es mit ein­sei­tig und beid­sei­tig Zähnen.

Eben­so sind die HTD-Zahn­rie­men in ver­stärk­ten Aus­füh­run­gen lie­fer­bar, die je nach Her­stel­ler unter­schied­li­che Bezeich­nun­gen haben.

Down­load Ban­do HP-HTS

Down­load Con­ti­Tech Synchrobelt

Down­load Con­ti­Tech Syn­chro­for­ce CXP

Down­load Con­ti­Tech Syn­chro­for­ce CXA

Down­load Opti­belt Omega-Handbuch

 

STS-ZahnriemenDie moder­nen und sehr viel­fäl­ti­gen Super­Tor­que-Zahn­rie­men ver­fü­gen über eine evol­ven­ten­för­mi­ge Zahn­geo­me­trie (ähn­lich einem Zahn­rad) und bie­ten daher Vor­tei­le, die ande­re Zahn­geo­me­trien nicht haben.

Das extrem brei­te Abmes­sungs­spek­trum – von der Tei­lung und der Län­gen­viel­falt – sowie die ver­schie­de­nen Leis­tungs­stu­fen las­sen dem Kon­struk­teur viel Frei­heit beim Riemeneinsatz.

Geschlos­se­ne Rie­men (Wickel­wa­re) wird meist in

Neo­pren ange­bo­ten, als Meter­wa­re sind die Rie­men sowohl in Neo­pren als auch

Poly­ure­than lie­fer­bar. Die Rie­men gibt es mit ein­sei­tig und beid­sei­tig Zähnen.

Down­load STS-Katalog

TN15Die Kerb­zahn­rie­men des Typs TN10 und TN15 sind in der Tei­lung 1,0 und 1,5 mm lieferbar.

Die Rie­men zeich­nen sich durch ihre kom­pak­te Bau­grö­ße und ihren spiel- und poly­gon­frei­en Ein­griff aus. So las­sen sich nicht nur kleins­te Antrie­be mit Rie­men­schei­ben ab Durch­mes­ser 4 mm rea­li­sie­ren, son­dern auch hoch­ge­naue Posi­tio­nie­run­gen und Winkelverstellungen.

Lie­fer­bar sind die Zahn­rie­men im Län­gen­be­reich ab 37,5 mm bis über 1200 mm, wobei Son­der­län­gen mög­lich sind.

Ein­ge­setzt wer­den die Rie­men bereits in Serie etwa für Ana­ly­se- und Mess­ge­rä­te der Medi­zin­tech­nik, der Phar­ma­in­dus­trie und gene­rell über­all dort, wo Bewe­gun­gen hoch­prä­zi­se oder auch auf engs­tem Raum über­tra­gen wer­den müssen.

Down­load TN-Katalog

 

Neben den oben auf­ge­führ­ten Stan­dard-Zahn­geo­me­trien wur­den und wer­den noch diver­se Son­der­geo­me­trien in Form und Aus­füh­rung entwickelt.

Hier eini­ge Beispiele:

Bei Fra­gen / Inter­es­se an Son­der­rie­men neh­men Sie bit­te mit unse­rer Anwen­dungs­tech­nik Kon­takt auf.

Scroll to Top